Bundeswehrangebote

Zwischen Ablehnung, Zustimmung und freundlichem Desinteresse

Beginn
13. September 2022
Ende
15. September 2022
Seminar-Nummer
37-3-2022

Selbst- und Fremdbilder der Bundeswehr:
Zwischen Ablehnung, Zustimmung und freundlichem Desinteresse

Im Jahr 2020 feierte die Bundeswehr ihr 65jähriges Bestehen. Die historische Entwicklung hat der Bundeswehr zahlreiche Wechsel in der Ausrichtung und Ausstattung gebracht, inzwischen blickt sie auf eine beträchtliche Anzahl von Auslandseinsätzen, Unterstützungen im Katastrophenfall und damit einhergehende öffentliche Diskussionen über Sinn, Zweck, Art und Taktik.
Als Parlamentsarmee steht die Bundeswehr im permanenten Spannungsfeld aus öffentlicher Meinung, sicherheitspolitischen Notwendigkeiten und militärischer Geheimhaltung. Unter anderem dieses Spannungsfeld ist neben anderen Faktoren dafür verantwortlich, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier aus Anlass des 65jährigen Jubiläums von einem drohenden „freundlichen Desinteresse“ seitens der Bevölkerung gegenüber den Streitkräften spricht. Das Verhältnis zwischen Zivilgesellschaft und Militär wirkt sich zwangsläufig auch auf die Selbst- und Fremdwahrnehmung der Streitkräfte aus.
In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit eben diesem Spannungsverhältnis zwischen Fremd- und Selbstwahrnehmung und seinen Konsequenzen. Wir fragen nach dem Selbstverständnis der Streitkräfte und inwieweit das Diktum vom „Staatsbürger in Uniform“ auch weiterhin Geltung hat.
Wir werfen einen Blick auf das nicht weniger komplizierte Verhältnis zwischen Streitkräften und Gesellschaft in den Vereinigten Staaten und untersuchen, wie sich die erfolgreiche Amtshilfe in der Pandemiebekämpfung und der Fluthilfe auf die Wahrnehmung der Bundeswehr ausgewirkt hat.
Abschließend befassen wir uns mit den zukünftigen Herausforderungen für die Bundeswehr, die „Zeitenwende“, die eine veränderte europäische Sicherheitslage und weitere Krisen wie Klimaveränderungen mit sich bringen.

Ich bin dabei!

Leitung
Jan Kirchhoff
Kosten
Auf Anfrage
Bildungsurlaub
Nein

Entdecken Sie noch mehr Bildungsangebote aus dieser Kategorie!

Menü