Seminare & Bildungsurlaub

Das Scheitern der ersten deutschen Demokratie

Beginn
24. Oktober 2022
Ende
28. Oktober 2022
Seminar-Nummer
43-2-2022

Das Scheitern der ersten deutschen Demokratie –
Folgen und Lehren für die Sicherheitspolitik von damals bis heute

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Thema „Das Scheitern der ersten Demokratie – Lehren aus Weimar für die Sicherheitspolitik“. Hierbei soll den Teilnehmenden zunächst der Weg zur ersten konstitutionellen Demokratie nähergebracht werden. Dabei sollen die Teilnehmer_innen sich damit auseinandersetzen, weshalb die Demokratie in Weimar zum Teil instabil war. Darauf aufbauend soll sich mit dem Scheitern der Weimarer Republik beschäftigt werden. Hierbei sollen unter anderem (verfassungs-)rechtliche Aspekte in den Blick genommen werden. Dabei soll u. a. auch die Reichsbürgerbewegung samt ihren historischen Wurzeln unter die Lupe genommen werden.

Das Seminar beinhaltet eine Exkursion nach Weimar und Berlin. Die Exkursion nach Weimar dient dazu gelernte Inhalte durch praktischen Anteil zu vertiefen. Der Besuch im KZ Buchenwald soll die Teilnehmenden anregen, darüber nachzudenken wie aus Demokratien mörderische Regime werden können. Der anschließende Besuch des Hauses der Weimarer Republik ermöglicht die Weimarer Republik aus musealer Perspektive in den Blick zu nehmen. Auf der Exkursion nach Berlin wird während des Besuchs der Ausstellung „Die Kunst der Gesellschaft“ in der Neuen Nationalgalerie den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben, anhand zeitgenössischer Kunstwerke gesellschaftliche Spannungen und Entwicklungen der Weimarer Republik nachzuvollziehen. Der thematische Block zu den Reichsbürgern verdeutlicht die Gefährdung durch diese Bewegung und hilft dabei, Gegenstrategien zu entwickeln.

Ich bin dabei!

Leitung
Timo Bartsch
Kosten
Auf Anfrage
Bildungsurlaub
Sonderurlaub (Niedersachsen)

Entdecken Sie noch mehr Bildungsangebote aus dieser Kategorie!

Menü