Startseite
Wir über uns
Service
Eindrücke
Bildungsangebot
Jahr 2017
Januar 2017
2-1-2017
5-1-2017
Februar 2017
8-1-2017
8-2-2017
März 2017
9-1-2017
0-1-2017
12-1-2017
13-1-2017
17-3-2017
April 2017
14-1-2017
16-1-2017
16-2-2017
17-1-2017
17-2-2017
Mai 2017
18-1-2017
18-2-2017
19-2-2017
21-2-2017
22-1-2017
Juni 2017
23-1-2017
24-1-2017
24-2-2017
24-3-2017
25-1-2017
25-2-2017
26-1-2017
Juli 2017
28-1-2017
28-2-2017
29-2-2017
29-3-2017
30-1-2017
August 2017
31-2-2017
32-1-2017
32-2-2017
33-1-2017
33-2-2017
34-1-2017
35-1-2017
September 2017
36-2-2017
38-1-2017
38-3-2017
39-1-2017
Oktober 2017
42-2-2017
42-3-2017
43-1-2017
43-2-2017
44-1-2017
November 2017
44-2-2017
46-1-2017
47-1-2017
47-2-2017
48-1-2017
48-3-2017
Dezember 2017
49-2-2017
49-3-2017
49-4-2017
50-1-2017
Jahr 2018
Bundeswehrangebote
Bildungsurlaub
Aktuelles
Praktikum bei uns
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

47-1-2017

20.11.-23.11.2017

 

Deutsche Soldaten im Einsatz- damals und heute

 

 

   Leitung:  André Lindner                Kosten:  120,00€/DZ(EZ-Zuschlag 8,00€/ Nacht)

 

 

Bis heute wirkt die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs in Deutschland und Europa nach. Mit dem Verschwinden der betroffenen Generationen drohen die Erfahrungen und Einsichten aus dieser Zeit allmählich zu verblassen. Immer abstrakter und schwerer zu beantworten wird die Frage, warum die Angehörigen der deutschen Wehrmacht für den NS-Staat kämpften. Welche Lehren können wir als Gesellschaft und damit auch die Bundeswehr daraus ziehen? Heute, in Zeiten von Fundamentalismus, von internationalen Spannungen und neuen militärischen Konflikten in Europa, rücken die Erfahrungen dieser Männer, aber auch der heutigen Veteranen, langsam in unseren Wahrnehmungsradius. Diese historischen wie auch aktuellen Fragen wollen wir mit Ihnen im Seminar beantworten: War es politische Verblendung, die die deutschen Frontsoldaten im Zweiten Weltkrieg antrieb? Glaubten sie bis zuletzt an den "Endsieg", den das Regime versprach? Oder hatten sie andere Gründe, mit ihrem Einsatz eine Kapitulation hinauszuzögern, die noch Millionen Menschenleben hätte retten können? – Diesen psychologischen Fragen soll im Seminar mit Hilfe von gefilmten Zeitzeugeninterviews nachgegangen werden. Diese Interviews geben die Möglichkeit, die inzwischen weitgehend verstorbene Frontsoldaten-Generation im "O-Ton" zu erleben und sich kritisch mit ihren Haltungen und Berichten auseinanderzusetzen. Im zweiten Teil des Seminars werden Stimmungsbilder aus der Bundeswehr herangezogen, um zu klären, welches Verständnis von Geschichte und Tradition die heutige Bundeswehr hat bzw. in Zukunft benötigen wird.

 

Politische Bildungsstätte Helmstedt | info@pbh-hvhs.de