Startseite
Wir über uns
Service
Eindrücke
Bildungsangebot
Jahr 2017
Januar 2017
2-1-2017
5-1-2017
Februar 2017
8-1-2017
8-2-2017
März 2017
9-1-2017
0-1-2017
12-1-2017
13-1-2017
17-3-2017
April 2017
14-1-2017
16-1-2017
16-2-2017
17-1-2017
17-2-2017
Mai 2017
18-1-2017
18-2-2017
19-2-2017
21-2-2017
22-1-2017
Juni 2017
23-1-2017
24-1-2017
24-2-2017
24-3-2017
25-1-2017
25-2-2017
26-1-2017
Juli 2017
28-1-2017
28-2-2017
29-2-2017
29-3-2017
30-1-2017
August 2017
31-2-2017
32-1-2017
32-2-2017
33-1-2017
33-2-2017
34-1-2017
35-1-2017
September 2017
36-2-2017
38-1-2017
38-3-2017
39-1-2017
Oktober 2017
42-2-2017
42-3-2017
43-1-2017
43-2-2017
44-1-2017
November 2017
44-2-2017
46-1-2017
47-1-2017
47-2-2017
48-1-2017
48-3-2017
Dezember 2017
49-2-2017
49-3-2017
49-4-2017
50-1-2017
Jahr 2018
Bundeswehrangebote
Bildungsurlaub
Aktuelles
Praktikum bei uns
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum

12-1-2017

20.03.-22.03.2017

 

Luther 2017- Entwicklung der deutschen Sprache

 

 

Leitung:  Andrè Lindner                Kosten:  auf Anfrage

 

 

 

 

1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Der berühmte Thesenanschlag Luthers an die Tür der Wittenberger Schlosskirche bildete den Auftakt zur Reformation. 2017 jährt sich der Thesenanschlag zum 500. Mal! Die Politische Bildungsstätte Helmstedt schließt sich diesem wichtigen Ereignis mit verschiedenen Seminaren an: In diesem Seminar wollen wir uns mit der Entwicklung der deutschen Sprache auseinandersetzen. Hierbei soll vor allem die wichtige Rolle Luthers für die Entwicklung der deutschen Sprache herausgearbeitet werden. Prof. Werner Besch fasst hierzu vier Punkte zusammen: Erstens: er wählte die Sprachform der Mitte; zweitens: er wusste, was gutes Übersetzen heißt; drittens: er war sprachmächtig – und viertens: er konnte seine Sprachform auf eine wichtige Autorität stützen. „In anderen Ländern gab es früh ein politisches Zentrum wie London oder Paris, dessen Sprachvariante dann zur beherrschenden Schriftsprache wurde“, erläutert der Germanist Prof. Besch. „Die deutsche Geschichte hat aber nicht ein einziges Zentrum, sondern mehrere. Das Entscheidende, was Luthers Sprache vor alle Konkurrenten setzt: Hinter ihm stand auch eine Autorität. Das war kein König, kein Kaiser, kein London, kein Paris. Es war die Autorität des Wortes Gottes - nunmehr in deutscher Sprache. Bestandteil des Seminars ist eine Exkursion nach Fallersleben

 

 

 

 

 

Politische Bildungsstätte Helmstedt | info@pbh-hvhs.de